Sag es weiter!

Update: vielen Dank für die Spenden für Akiro. Dem Mix geht es mittlerweile sehr gut.

 

Letzte Woche Donnerstag ist unsere 2. Vorsitzende Renate Ponte spätabends zu einem Notfall gerufen wurde.

Akiro, ein junger Husky-Wolfshund-Mix, ist aus einem geöffneten Fenster im 3. Stock gesprungen. Dabei erlitt er eine Beckenfraktur und konnte nur mit viel Geduld, einer Vielzahl von Händen und unter Zuhilfenahme eines Holzgestells ins Auto und in die Tierklinik nach Sarstedt gebracht werden.

Da die Besitzer die hohen Kosten für den Klinikaufenthalt und die OP (die bisherigen Kosten liegen bei 3.000 €) leider nicht bezahlen konnten, haben sie Akiro abgetreten. 

Zum großen Glück konnte für den jungen Husky-Wolfshund-Mix ein neuer Besitzer, Kai Nolte, gefunden werden. Er hat sich bereit erklärt, die bestehenden und die noch anfallenden Zahlungen zu übernehmen.

Zum jetzigen Zeitpunkt betragen die Auslagen über mehrere tausend Euro. Da auf den neuen Besitzer noch die OP-Kosten und die Physiotherapie-Stunden zukommen werden, wären wir sehr dankbar, wenn Sie sich mit einer kleinen Spende für Akiro beteiligen könnten. 

Wir hoffen, dass Akiro in Zukunft ein schmerzfreies Leben bei seiner neuen Familie führen kann. Gestern ist er bei seinem Rudel eingezogen. 

Kai Nolte und seine Frau haben bereits viele Telefonate geführt, um eine Tierklinik zu finden, die Akiro – nach der langen Zeit – operieren wird. Nun wird der jungen Hund in das Fachärztlichen Zentrum Dr. Berger ins Emsland gebracht. Hier wurde aufgrund der Dringlichkeit des Eingriffs der OP-Plan für Akiro umgestellt. Um ihn einer minimalen gesundheitlichen Belastung durch die Narkose auszusetzen, wird ein CT vor Ort gemacht und im Anschluss gleich operiert.

Wir sind sehr glücklich darüber, dass Akiro die nötige Unterstützung und ein tolles neues Zuhause gefunden hat und bedanken uns für Ihrer finanzielle Unterstützung.