Sag es weiter!


Eine ungewöhnliche Entdeckung
Am 16. Juni hörten eine Mutter und ihre Tochter ein undefinierbares Fiepsen. Nachdem sie erkannten, wer dieses Geräusch verursachte und woher es kam, haben sie keinen Augenblick gezögert und retteten ein kleines Katzenbaby. Das Kätzchen war gerade mal zwei Wochen alt und war hinter einen Holzstapel gefallen. Sie haben in der Nähe einen Schlafplatz errichtet. Tag und Nacht hat sich die ganze Familie in der Nähe postiert, in der Hoffnung, dass die Mutter sich ihr Junges holt. Das ist leider nicht geschehen.

Schnelles Handeln und Mühe führten zum Erfolg
Den Zwillingstöchtern der Familie war schnell klar, dass sie das kleine Katzenbaby nicht seinem Schicksal überlassen wollten. Mitten in der Klausurphase, beide studieren Forstwirtschaft, haben sie sich die Nächte um die Ohren geschlagen. Schließlich musste „Woody – der aus dem Holz kam“, wie sie ihn getauft haben, alle drei Stunden mit der Milchflasche auf einer kleinen Nuckeldecke gefüttert werden.

Nach anfänglichen Verdauungsproblemen und dem Gang zur Tierärztin stand fest, dass der kleine Woody eine echte Chance hat. Parallel hat die Familie versucht, die Mutter anzufüttern, damit sie sich ihres Nachwuchses annimmt. Das Gegenteil war der Fall. Ein paar Wochen später hat die Katzenmutter dann auch die anderen beiden Katzenwelpen in den Garten der Familie gebracht. Nach anfänglicher Scheu haben auch diese beiden schnell festgestellt, dass ihnen keine Gefahr droht.

Die Familie hat draußen eine überdachte Katzenstation aufgebaut. So halten sich die drei Kitten die meiste Zeit im Garten der Familie auf. Die Katzenmutter kommt regelmäßig zum Säugen und Fressen vorbei.

Ein neues Zuhause gesucht
Nun sollen die Katzen oder Kater – was man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen kann – vermittelt werden. Woody wird bei seiner Ziehfamilie bleiben. Die anderen beiden sollen gemeinsam vermittelt werden, da sie sehr viel miteinander agieren.

Katzenhilfe auf Zypern
Die Familie hat nicht zum ersten Mal Einsatz für Katzen gezeigt. Vor einigen Jahren hat eine der Schwestern auf Zypern fünf Katzenwelpen großgezogen. Alle fünf wurden aus Zypern nach Deutschland gebracht. Zwei davon leben bei den Eltern in Alfeld, zwei hat sie selbst behalten und eine wurde an eine Freundin vermittelt.

Wenn Sie auf der Suche nach einer Katze sind, freuen wir uns über Ihre Anfrage unter unserer Hotline 0151-288 888 34.

Hier geht es zu der Vermittlung: Vermittlung des Geschwisterpärchens